Aktuell

13. January 2016 - von Pia Frey

Anschlag in Istanbul

Wie muss sich die Türkei nun verhalten? Steigt die Gefahr für Deutschland?

Fakten

  • Am Dienstagmorgen kam es zu einem Selbstmordanschlag vor der Blauen Moschee in Istanbul.
  • Dem Anschlag auf dem belebten Platz fielen laut aktuellen Meldungen zwölf Menschen zum Opfer, sieben weitere werden in Krankenhäusern behandelt. Bei zehn Opfern handele es sich um deutsche Touristen.
  • Der Täter soll ein 28-jähriger Syrer sein, der in Saudi-Arabien geboren und über Syrien in die Türkei eingereist war. Die Türkei sieht im “Islamischen Staat” den Strippenzieher der Anschläge.
  • Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan steht in der Kritik, den IS nur halbherzig zu bekämpfen.